Ein Handwerksbetrieb mit Tradition -
die Geschichte der Jesinger Mühle
Unsere Mühle wurde 1426 erstmals urkundlich erwähnt, die Entstehung liegt vermutlich noch weiter zurück. Sie gehörte zum Kloster St. Peter im Schwarzwald.

Im Jahre 1826 heiratete die verwitwete Mühlenbesitzerin Katharina Maria Brennenstuhl ihren Müller Johann Jakob Sting.
Von Müllermeister Ernst Sting wurde die Mühle bereits in der 5. Generation betrieben.

2005 übergeben die Geschwister Hanna, Ellen und Ernst Sting den Betrieb an die 6. Generation. Ulrich und Jochen Sting übernehmen die Geschäftsführung.
Jochen Sting (rechts), geboren 1978, Mühlenbautechniker und Müllermeister.

Seine Ausbildung zum Müller absolvierte er nach dem Abitur in der Heimatsmühle in Aalen.

Den Besuch der Deutschen Müllerschule in Braunschweig schloss er als Mühlenbautechniker und Müllermeister ab. 2003 kehrte er in den elterlichen Betrieb zurück.
Ulrich Sting (links), geboren 1969, Müllermeister.

Nach der Müllerlehre in der Gültsteiner Mühle bei Herrenberg, mit dem Abschluss als 1. Bundessieger, arbeitete er in der Obermühle Baar/Schweiz.

Anschließend besuchte er die Meisterschule in Stuttgart und arbeitet seit 1994 im elterlichen Betrieb.
______________________________________________________________________________________________________________
[Startseite] [Mühlenlädle] [Müllerhandwerk] [Über das Mehl] [Kontakt]